KLASSENTREFFEN

 

Erfolgsregisseur Til Schweiger dreht seine neue Komödie: KLASSENTREFFEN

Bundesweiter Kinostart: 20. September 2018

 

Am 22. August war Drehstart von Til Schweigers neuer Komödie KLASSENTREFFEN 1.0 – die unglaubliche Reise der Silberrücken: Die Freunde Nils (Samuel Finzi), Andreas (Milan Peschel) und Thomas (Til Schweiger), alle drei haben ein Problem mit dem Älterwerden. 

 

Nils, Familienvater Mitte 40, steckt in der absoluten Midlife-Crisis: Nicht nur, dass seine pubertierende Tochter Sarah (Bianca Nawrath) nur noch Augen für ihren neuen Freund Lenny (Timur Bartels) hat und sein Sohn Oliver (Alessandro Schuster) seinen Vater ziemlich peinlich findet, muss sich Nils zudem noch mit altersbedingten Hämorrhoiden und seiner Lesebrille arrangieren. Damit nicht genug: Während seine Frau Jette (Katharina Schüttler) sein Gejammer schon lange nicht mehr ernst nimmt, flattert ausgerechnet noch die Einladung zum 30-jährigen Klassentreffen ins Haus. Nils hat es jetzt schwarz auf weiß: Er ist alt geworden!

 
 
Bildschirmfoto 2017-10-05 um 15.49.27.png
 
 

Auch Klassenkamerad Andreas hat so gar keine Lust auf das Jubiläum. Frisch von seiner Jugendliebe Tanja (Jeanette Hain) getrennt, steht ihm überhaupt nicht der Sinn nach einer Reise in die Vergangenheit. Zumal die Ex gerade mit dem zwanzig Jahre jüngeren Paartherapeuten Karsten (David Schütter) durchgebrannt ist.

Ein Glück, dass der dritte im Bunde, Thomas, erfolgreicher DJ und bislang Schwerenöter, zur Ablenkung schon Party- und Flirt-Pläne für das ganze Klassentreffen-Wochenende hat. Käme ihm da nicht plötzlich Lilli (Lilli Schweiger) in die Quere, die Tochter seiner Traumfrau Linda (Stefanie Stappenbeck), mit der er diesmal wirklich eine ehrlich monogame Liebes-Beziehung führen möchte.

So hat jeder der drei Kumpels sein Päckchen zu tragen und lernt es mit den anderen zu teilen. Durch ausschweifende Partys und potentielle Affären (bei denen garantiert immer irgendwas dazwischenkommt!) rücken die Freunde immer näher zusammen und stellen fest, dass ihr tatsächliches Alter genau das Richtige ist. Und obwohl das Klassentreffen in eine herrlich komische Vollkatastrophe ausartet, steht für die Freunde am Ende eine wichtige und berührende Erkenntnis...

Der besondere Cast setzt sich zusammen aus: Til Schweiger, Samuel Finzi, Milan Peschel, Lilli Schweiger, Stefanie Stappenbeck, Jeanette Hain, David Schütter, Katharina Schüttler, Marie Burchard, Simon Schwarz, Steffen Wink, Timur Bartels, Ralf Möller, Tara Fischer, Henrieke Fritz, Constantin von Jascheroff, Ilka Bessin, Oscar Lauterbach, Sonja Kirchberger, Vladimir Weigl, Lisa Tomaschewsky und Angelo Kelly überrascht in seiner ersten Kinorolle. 

 

Das Drehbuch verfassten Til Schweiger und Lo Malinke. KLASSENTREFFEN 1.0 – die unglaubliche Reise der Silberrücken ist eine Produktion von barefoot films, Co-Produzenten sind Warner Bros. Film Productions Germany, Nordisk Film und Seven Pictures. 

Warner Bros. Pictures Germany bringt KLASSENTREFFEN 1.0 – die unglaubliche Reise der Silberrücken als ersten Teil der Trilogie am 20. September 2018 in die deutschen Kinos, Teil 2 folgt am 03. Oktober 2019 und Teil 3 ist für den 24. September 2020 terminiert. 

Die Produktion entsteht bis zum 13. Oktober 2017 an 35 Drehtagen an malerischen Orten in Berlin und Brandenburg wie Ostprignitz-Ruppin und Märkisch-Oderland. Gefördert wird die Komödie vom Medienbord Berlin-Brandenburg, der Film-Förderungsanstalt und vom Deutschen Filmförderfonds.

SET ABGESCHNITTEN

 

Drehbeginn der Bestseller-Verfilmung ABGESCHNITTEN

In Berlin fiel am 17. Januar die erste Klappe zu den Dreharbeiten des Psycho-Thrillers


Die erfolgreiche Buchvorlage entstand 2012 aus der Symbiose von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek und dem Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charité Michael Tsokos. Herausgekommen ist ein unschlagbares Autoren-Duo. Regisseur Christian Alvart, der auch gleichzeitig das Drehbuch schrieb, zeigte bereits in der Vergangenheit, dass er ein Gespür für Actionfilme („Tschiller: Off Duty“, „Banklady“) und ebenso für spannend düstere Stoffe („Antikörper", „Pandorum“) hat.

 
 
Fitzek_Tsokos_Abgeschnitten.jpg
 

Moritz Bleibtreu, Fahri Yardim und Lars Eidinger bilden zusammen mit Enno Hesse und Jasna Fritzi Bauer ein exzellentes Ensemble für die Verfilmung des „Spiegel“-Bestsellers.

Verantwortet wird die Produktion gemeinsam von Ziegler Film (Regina Ziegler und Barbara Thielen) und Syrreal Entertainment (Christian Alvart, Sigi Kamml). Co-Produzent ist Warner Bros. Film Productions Germany. 

ABGESCHNITTEN entsteht bis zum 10. März an 36 Drehtagen in Berlin, Brandenburg und auf Helgoland, Schleswig-Holstein und kommt 2018 in die deutschen Kinos. Fördermittel erhält der Film durch das Medienbord Berlin Brandenburg und den Deutschen Filmförderfonds.

Inhalt: Der erfolgreiche Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer Leiche eine Nachricht: Seine Tochter wurde entführt. Weitere Hinweise finden sich in einer Leiche auf Helgoland, doch die Insel ist durch einen Sturm vom Festland abgeschnitten und fast vollständig evakuiert. Verzweifelt überredet Herzfeld die junge Comiczeichnerin Linda, eine Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie eine Leiche berührt.

TSCHILLER OFF DUTY

 

Der „Tatort“ kommt ins Kino – actionreicher und aufwändiger als je zuvor
 

In Tschiller: Off Duty spielt Til Schweiger wieder Kriminalhauptkommissar Nick Tschiller, der in seinem persönlichsten Fall auf eine brisante Odyssee durch halb Europa geht. Der neue Fall sprengt alle Dimensionen. Regisseur Christian Alvart, der auch alle bisherigen Fälle des Hamburger Kommissaren-Duos inszenierte, setzt dabei auf innovative Situationen und Setups. Sie überraschen nicht nur durch die Handlung, sondern auch durch die filmische Umsetzung.

 
 
 
 

Fahri Yardim als Til Schweigers unerschütterlicher Ermittler-Kollege Yalcin Gümer hat schon in den Fernseh-„Tatorten“ für viele humorvolle Momente gesorgt. Er übernimmt auch im Kino seinen wichtigen „Buddy“-Part. Außerdem spielt Luna Schweiger als Nicks Tochter Lenny erneut eine entscheidende Rolle. Gemeinsam müssen sie sich neuen Gegnern stellen. Zur hochkarätigen Besetzung gehören auch Stefanie Stappenbeck, Alyona Konstaninova, Özgür Emre Yildirim, Eduard Flerov, Jewgeni Sidikhin sowie der russische Superstar – Schauspieler und Regisseur – Fedor Bondarchuk.

Das bewährte Team drehte vom 10. Juli bis 15. September 2015 an Originalschauplätzen in Istanbul, Moskau, Berlin/Brandenburg und Hamburg.