SET ABGESCHNITTEN

 

Drehbeginn der Bestseller-Verfilmung ABGESCHNITTEN

In Berlin fiel am 17. Januar die erste Klappe zu den Dreharbeiten des Psycho-Thrillers


Die erfolgreiche Buchvorlage entstand 2012 aus der Symbiose von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek und dem Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charité Michael Tsokos. Herausgekommen ist ein unschlagbares Autoren-Duo. Regisseur Christian Alvart, der auch gleichzeitig das Drehbuch schrieb, zeigte bereits in der Vergangenheit, dass er ein Gespür für Actionfilme („Tschiller: Off Duty“, „Banklady“) und ebenso für spannend düstere Stoffe („Antikörper", „Pandorum“) hat.

 
 
Fitzek_Tsokos_Abgeschnitten.jpg
 

Moritz Bleibtreu, Fahri Yardim und Lars Eidinger bilden zusammen mit Enno Hesse und Jasna Fritzi Bauer ein exzellentes Ensemble für die Verfilmung des „Spiegel“-Bestsellers.

Verantwortet wird die Produktion gemeinsam von Ziegler Film (Regina Ziegler und Barbara Thielen) und Syrreal Entertainment (Christian Alvart, Sigi Kamml). Co-Produzent ist Warner Bros. Film Productions Germany. 

ABGESCHNITTEN entsteht bis zum 10. März an 36 Drehtagen in Berlin, Brandenburg und auf Helgoland, Schleswig-Holstein und kommt 2018 in die deutschen Kinos. Fördermittel erhält der Film durch das Medienbord Berlin Brandenburg und den Deutschen Filmförderfonds.

Inhalt: Der erfolgreiche Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer Leiche eine Nachricht: Seine Tochter wurde entführt. Weitere Hinweise finden sich in einer Leiche auf Helgoland, doch die Insel ist durch einen Sturm vom Festland abgeschnitten und fast vollständig evakuiert. Verzweifelt überredet Herzfeld die junge Comiczeichnerin Linda, eine Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie eine Leiche berührt.